loader

FREIE

FAHRT!!

Nachhaltig mobil im Rheinischen Revier – mit dem Gesamtregionalen Radverkehrskonzept!

7

Beteiligte Gebietskörperschaften

20

Jahre Laufzeit

100

Prozent CO2-neutral

450

KM Radrouten geplant

Wir machen Sie mobil!

Herzlich willkommen im Rheinischen Radverkehrsrevier!

Das Rheinische Revier hat sich das Ziel gesetzt, Modellregion für nachhaltige Mobilität zu werden. Der Radverkehr spielt in diesem Zusammenhang, insbesondere auch für Alltagsverkehre und über mittlere Entfernungen, eine wichtige Rolle. In einem ersten Schritt wird daher ein Konzept für den regionalen Radverkehr erarbeitet. Bei dieser Netzplanung wird auch die Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln berücksichtigt. Auf der Grundlage des Konzepts sollen in den nächsten 20 Jahren schrittweise Projekte realisiert werden. Dabei werden möglichst innovative Ansätze angestrebt.

fancybox

DIE REGION

Das Rheinische Revier – Modellregion für nachhaltige Mobilität

Mehr erfahren
fancybox

DIE ZIELE

Der Radverkehr – Mobilität mit hohem Entwicklungspotenzial

Mehr erfahren
fancybox

DIE ERGEBNISSE

Was wurde bisher erreicht?

Mehr erfahren

DIE VORTEILE

  • Förderung des Radverkehrs
  • Verknüpfung mit anderen Verkehrsträgern
  • Verbesserung des Klimaschutzes
  • Vernetzung regionaler Akteure
Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen

Grußwort

Der Strukturwandel im Rheinischen Revier ist eine große Aufgabe – und eine Riesen-Chance! Hier wird eine Region geschaffen, in der neue Mobilität erforscht, entwickelt und erlebt wird. Dabei gilt es, die Wirtschaft zu stärken, Wohlstand und soziale Sicherheit langfristig zu sichern, zukunftsfähige Arbeitsplätze zu erhalten und neue zu schaffen. Es geht darum, dass das Rheinische Revier starke Region und lebenswerte Heimat bleibt. Grundlage für einen erfolgreichen Strukturwandel ist gute Mobilität und eine leistungsstarke Verkehrsinfrastruktur: starker Schienenverkehr mit enger Taktung, sichere Straßen und ein gut ausgebautes Radwegenetz. Im Rheinischen Revier entsteht ein gesamtregionales Radwegenetz, damit das Fahrrad zum klimaneutralen Allround-Verkehrsmittel wird – auch für den Weg zur Arbeit. Nutzen wir diese Chance auch für bessere, sichere und saubere Mobilität der Zukunft und machen das Rheinische Revier zum Leuchtturm moderner Mobilität.

Radkonzept Rheinisches Revier

Die Region

Das Rheinische Revier ist seit Jahrzehnten geprägt von der Förderung, Gewinnung, Verstromung und Veredelung von Braunkohle. Es umfasst die Gebietskörperschaften

  • der Kreise Düren, Euskirchen, Heinsberg, Rhein-Erft, Rhein-Kreis-Neuss,
  • der kreisfreien Stadt Mönchengladbach und
  • der Städteregion Aachen.

Vor dem Hintergrund des Beschlusses zum Kohleausstieg vom 3. Juli 2020, unter besonderer Berücksichtigung der Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie des Bundes, des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Region, steht dem Rheinischen Revier ein umfangreicher Strukturwandel bevor. Im Rahmen dieses Wandlungsprozesses kommt der Umsetzung einer nachhaltigen, selbsterklärenden multimodalen Mobilität eine zentrale Bedeutung zu.
Als ein wesentlicher Baustein eines multimodalen Mobilitätskonzepts ist die Erarbeitung eines regionalen Radverkehrskonzeptes für das Rheinische Revier Gegenstand dieses Projektes.

Projektbeteiligte sind alle oben genannten Gebietskörperschaften, die Tourismusvereine und Tourismusorganisationen des Rheinischen Reviers, das Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, die Zukunftsagentur Rheinisches Revier, die Region Köln-Bonn e.V. sowie die Kreisverbände des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Nordrhein-Westfalen e.V. (ADFC NRW). Die Projektkoordination übernimmt der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler.

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und vom Team Radverkehrsförderung im Bundesamt für Güterverkehr in Köln als Projektträger betreut.

Durch vorausschauenden Strukturwandel fördert die Zukunftsagentur Rheinisches Revier (ZRR) neue Ideen, Chancen und Wertschöpfungen. Die ZRR entwickelt Leitbilder, Innovationsstrategien sowie Handlungskonzepte für den Strukturwandel und unterstützt Projekte von der Idee bis zur Durchführung.

Rheinisches Radverkehrskonzept

Die Ziele

Das Rheinische Revier ist seit Jahrzehnten geprägt von der Förderung, Gewinnung, Verstromung und Veredelung von Braunkohle. Mit den Kreisen Düren, Euskirchen, Heinsberg, Rhein-Erft, Rhein Kreis-Neuss sowie der kreisfreien Stadt Mönchengladbach und der Städteregion Aachen liegt das Rheinische Revier im Städtedreieck Aachen, Mönchengladbach und Köln.

Stärkung

enerzee-image

Verbesserung

enerzee-image

Verknüpfung

enerzee-image

Anbindung

enerzee-image

Wer sich bereits heute für interessante Radrouten und die schönsten Radwege im Rheinland interessiert, findet diese auf den Internetseiten der Radregion Rheinland, des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) oder der Niederrhein Tourismus GmbH.

Die Ergebnisse

Das Projekt zur Erstellung eines „Gesamtregionalen Radverkehrskonzepts für das Rheinische Revier“ hat im Oktober 2020 begonnen und läuft bis Dezember 2021. Hier sehen Sie eine visuelle Darstellung des Projektfortschritts mit den wesentlichen Einzelschritten und Meilensteinen. Aktuelle Dokumente und Informationen werden hier zum Download eingestellt.

enerzee-user
Aug 2020
enerzee-user
Okt 2020
enerzee-user
Okt 2020
enerzee-user
Nov 2020
enerzee-user
Dez 2020
enerzee-user
Feb 2021
enerzee-user
März 2021
enerzee-user
Mai 2021
enerzee-user
Juni 2021
enerzee-user
Juli/Aug 2021
enerzee-user
Aug/Sep 2021
enerzee-user
Sep 2021
enerzee-user
Okt/Nov 2021
enerzee-user
Nov 2021
enerzee-user
Dez 2021
enerzee-user
Dez 2021

Förderbescheid Bezirksregierung Köln

Kickoff-Meeting Lenkungskreis

Zuwendungsbescheid; Bewilligungsbehörde: Bundesamt für Güterverkehr

Auftaktveranstaltung Gebietskörperschaften

1. Workshop Lenkungskreis

Auftaktveranstaltung Touristikverbände / ADFC

2. Workshop Lenkungskreis

Abstimmung idealtypischer Zielverbindungen

Potentialanalyse, Erhebung Pendlerdaten und Bestimmung Radvorrang- bzw. Radschnellrouten

3. Workshop Lenkungskreis

Exkursion Lenkungskreis

Endabstimmung Radroutenumlegung mit Lenkungskreis

Abstimmung Maßnahmen mit Lenkungskreis

Vorbereitung Folgeantrag

Abschlussveranstaltung Gebietskörperschaften

Abschluss Förderprojekt / Abschlussbericht

Download

Präsentation zur Auftaktkonferenz mit den Kommunen des Rheinischen Reviers vom 24. Februar 2021

Jetzt Herunterladen

Download

Präsentation 3. Workshop des Lenkungskreises vom 22. Juli 2021.

Jetzt Herunterladen
EIN STARKER ZUSAMMENSCHLUSS

Die Kooperationspartner

Wir danken allen Partnern und Fördermittelgebern für ihre Unterstützung bzw. Beteiligung an der Realisierung eines Gesamtregionalen Radverkehrskonzeptes für das Rheinische Revier!

Kooperationspartner
Weitere Partner
Schreiben Sie uns

Kontakt

    Adresse

    In Kuckum 68a, 41812 Erkelenz

    BMVI_Fz_2017_Office_Farbe_de
    ministerium-fuer-Verkehr-nrw